Die Verschrottung von elektronischen Baugruppen ist für Produzenten und Montagefirmen eine große finanzielle Belastung. Die Reparatur oder Nacharbeit von fehlerhaften elektronischen Baugruppen und Leiterplatten kann zur Einsparung der Kosten beitragen. Der IPC-7711/7721 Standard ist das geeignete Dokument und bietet eine Fülle von der Industrie anerkannten Techniken für die Nacharbeit von Durchsteckmontagen (= Through-hole) und SMT-Techniken.

IPC-7711/7721 Nacharbeit, Modifikation und Reparatur von elektronischen Baugruppen Schulungs- und Zertifizierungsprogramm

Der Standard behandelt auch Techniken zur Land-, Leiter- und Laminatreparatur. Des Weiteren werden allgemeine Überlegungen zu Werkzeugen und Materialien beschrieben wie auch Methoden zur Entfernung und Austausch von konformen Schichten. Prozeduren für die Modifizierung von Leiterplatten und Baugruppen sind Themen ebenso wie Hilfestellung beim Arbeiten mit bleifrei, BGAs- und Flex-print Reparaturen.

Gründe für eine IPC-7711/7721 Zertifizierung
Das IPC-7711/7721 Schulungsprogramm ist von der Industrie anerkannt und ein flexibles und praxisorientiertes Programm. Das Programm wurde von Experten aus der Industrie entwickelt und ihre Erfahrungen und Informationen liefern die Basis für die Schulung Ihrer Mitarbeiter. So lernen sie die notwendigen Fähigkeiten, um Nacharbeit- und Reparaturarbeiten von fehlerhaften elektronischen Baugruppen ausführen zu können. Weniger Ausschuss bedeutet Kostenreduzierung und weniger Müll. Die Zertifizierungen CIT, CIS und CSE repräsentieren den Wissensstand und Fähigkeitsgrad Ihrer Mitarbeiter, die mit den Anforderungen des IPC-7711/7721 verbunden sind.

Wählen Sie aus drei Schulungstypen:
Da die Aufgaben, Rollen und Anforderungen des jeweiligen Schulungsteilnehmers sehr spezifisch sind, werden drei Zertifizierungsmodelle angeboten:

  • Zertifizierter IPC-7711/7721 Spezialist = Certified IPC-7711/7721 Specialist (CIS)
    Die Schulung konzentriert sich auf Fähigkeiten, die für Operator bei der Ausführung von Nacharbeit (= rework), Reparatur (= repair) und Modifikation notwendig sind.
  • Zertifizierter IPC-7711/7721 Ausbilder = Certified IPC-7711/7721 Trainer (CIT)
    Um CIS Schulungen durchführen zu können, muss man als CIT zertifiziert sein. CIT Anwärter profitieren von den zusätzlichen Informationen, die in der Schulung vermittelt werden. Die CIT Zertifizierung ist insbesondere geeignet für Ausbilder sowie Ingenieure und Produktionsmanager.
  • Zertifizierter IPC-7711/7721 Standardexperte = Certified IPC-7711/7721 Standard Expert (CSE)
    Ein IPC zertifizierter Standardexperte (CSE) ist ein Fachspezialist mit einem sehr hohen Kenntnisstand und Einblicken in einen spezifischen IPC Standard. Die Rolle des zertifizierten Standardexperten (CSE) kann je nach Organisation variieren. Weitere Informationen über das Schulungsprogramm sowie die Unterschiede zu dem zertifizierten IPC Trainer (CIT) finden Sie auf IPC: https://www.ipc.org/ContentPage.aspx?pageid=Certified-Standards-Expert-CSE

Schulungsmodule
Die CIT Schulung umfasst den gesamten Standard und bereitet den Ausbilder auf die Durchführung aller CIS Module vor. In der CIS Schulung ist nur Modul 1 Pflicht. Das zusätzliche Praxismodul kann in Abhängigkeit Ihrer unternehmensspezifischen Anforderungen gewählt werden.

Themen umfassen:

  • Einführung in allgemeine Nacharbeit- und Reparaturprozeduren
  • Produktklassifikationen, Leiterplattentypen, Fähigkeitsgrad
  • Arbeitsplätze, Werkzeuge, Materialien und Prozesse
  • Prozessziele und Richtlinien
  • Faktoren zur bleifrei Verarbeitung
  • Entfernung von SMT und Durchsteck-Komponenten
  • Leiterplattenvorbereitung und Installation von Komponenten
  • Primäre Erhitzungsmethoden: konduktiv, konvektiv und andere
  • Handhabung elektronischer Baugruppen
  • Entfernen und Installieren von Through-hole (TGH) Komponenten
  • Entfernen und Installieren von Chip und MELF Komponenten
  • Entfernen und Installieren von SOIC/SOT, J-lead und QFP Komponenten
  • Entfernen und Installieren von BTC, Flip-Chip und BGA Komponenten
  • Leiterplattenkonduktor, Lötflächen- und Laminatreparatur
  • Modifikationen und Jumper Kabel
  • Drahtaufspreizung
  • Identifikation, Entfernung und Austausch konformer Beschichtungen
  • Tipps zu Pflege und Instandhaltung

CIT Schulung Extras
Um die CIT Schulungsteilnehmer auf eine erfolgreiche Zukunft als Trainer vorzubereiten, werden die folgenden Themen behandelt:

  • Tipps für den Einsatz des Standards zur Inspektion
  • Administrative Aufgaben im Rahmen einer IPC Zertifizierung
  • Tipps für den effektiven Gebrauch des Schulungsplan und Materials
  • Notwendige Fähigkeiten eines Ausbilders

Eine Investierung in kontinuierliche Verbesserung und Qualitätssteigerung lohnt sich sofort. Nutzen Sie dafür das Zertifizierungsprogramm IPC-7711/7721, Anforderungen für die Nacharbeit, Modifizierung und Reparatur von elektronischen Baugruppen.

Weniger Ausschuss, Wiederherstellung von fehlerhaften Baugruppen und Kostenreduzierung durch Entwicklung von Schlüsselfertigkeiten

Möchten Sie ein komplettes Schulungsprogramm, weitere Informationen oder Sie haben Fragen, wenden Sie sich bitte an unsere Kundenberatung unter +49-(0)241-9435 956, per E-Mail sales@piek.email.

Schulungskalender